Die Vereinssportseiten für Kassel [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Eishockey
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Baseball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Basketball: (Freestyle24-Redaktion)
Zwei Endspiele für FT Fulda

Die Basketballsaison endet für FT Fulda am Sonntag mit zwei „Endspielen“ in der Ferdinand-Braun-Halle. Die Damen ermitteln um 15 Uhr mit der ACT Kassel II den Aufsteiger in die Oberliga, die Herren wollen sich um 17 Uhr mit einem Erfolg über Kronberg II in letzter Sekunde den Klassenerhalt im hessischen Oberhaus sichern. Die Fuldaer Herren haben sich nach der vorentscheidenden Niederlage gegen den BC Wiesbaden vor knapp zwei Wochen am letzten Sonntag mit einem überraschenden Erfolg bei Langen II die Chance erhalten, den Abstieg doch noch zu verhindern. Die Mannschaft um Spielertrainer Martin Bullemer benötigt allerdings Schützenhilfe. Tabellenführer Hanau trifft am Samstagabend auf Wiesbaden. Gewinnen die Hanauer, alles andere wäre auch eine Sensation, haben die Roadrunner am Sonntag die Möglichkeit, mit einem Erfolg an den Landeshauptstädtern vorbeizuziehen. Der Gegner von FT ist allerdings der Tabellenzweite Kronberg II, dem man im Hinspiel mit 54:112 unterlag. „Das war die einzige Partie in dieser Saison, in der wir von Beginn an chancenlos waren“, erinnert sich Bullemer. Im Falle eines Hanauer Sieges geht es für das Team aus dem Taunus am Sonntag um nichts mehr. Und so hoffen die Fuldaer, dass die Kronberger ihre großen Talente King und Kleemich, die auch in der Regionalliga spielen, zuhause lassen. Auf Fuldaer Seite kehren die zuletzt beruflich verhinderten Ulrich Mayer und Lulzim Bytyqi in den Kader zurück. Dr. Michael Knapp fällt mit einer Knierverletzung aus, hinter dem Einsatz des am Sprunggelenk verletzten Patrick Weyh steht ein Fragezeichen. „Wir müssen an die Leistung von Langen anknüpfen, dann haben wir auch eine gute Chance“, so Martin Bullemer. Die Fuldaer Damen haben sich am letzten Wochenende mit einem kampflosen Sieg über Marburg wieder zurück an die Tabellenspitze der Landesliga geschoben, müssen aber am Sonntag gegen die ACT Kassel II gewinnen, um aufzusteigen. Im Falle eines Erfolges der Nordhessinnen wären die beiden Mannschaften punktgleich, der direkte Vergleich würde aber für die ACT sprechen. Die Zuschauer erwartet in jedem Fall ein hochklassiges Spiel, denn die Gäste bringen gleich vier Spielerinnen mit, die allesamt schon in der Regionalliga und höherklassig gespielt haben. Besonderes Augenmerk gilt dabei der über 1,90 Meter großen Centerin Uta Karl und der treffsicheren Silke Waldeck. Auf Fuldaer Seite ist noch nicht klar, ob Centerin Dr. Christine Manske zum Einsatz kommen wird, sie fliegt am Montag in den Urlaub. Da auch Cornelia Scheidemann verhindert ist, liegt im Falle einer Absage von Manske die Verantwortung unter dem Korb hauptsächlich auf den Schultern von Isabelle Ruhl und Britta Seemann. Dagegen hat Trainer Ralph Görlich auf den Aufbau- und Flügelpositionen ausreichend Alternativen und damit auch die Qual der Wahl. In der Bezirksliga der Herren hat sich der Hünfelder SV bereits für die Aufstiegsspiele qualifiziert und will am Samstag (18 Uhr) in Borken noch einmal punkten. FT Fulda II steht bereits als Absteiger fest und empfängt morgen (20 Uhr) die ACT Kassel III.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 3980 mal abgerufen!
Freestyle24-Redaktion (rg)
Artikel vom 19.03.2004, 12:42 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5499 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Gewinnspiel
Gegen wen verlor Bayern München im Endspiel um die Champions League 1999 erst in allerletzter Sekunde mit 2:1?
Real Madrid
AC Mailand
Manchester United
Borussia Dortmund
  Das Aktuelle Zitat
Andreas Brehme
Bedanken möchten wir uns auch bei den Fans, auf denen wir uns immer verlassen konnten. (nach der WM '90)
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018